Eröffnung der zentralen Wahlkampfhütte

Unter dem Motto „Druck machen! Für Soziale Gerechtigkeit in NRW!“ eröffnete die Bochumer LINKE am Dienstag, den 11. April, zum Auftakt des Straßenwahlkampfes ihre Wahlkampfhütte an der Kortumstraße. Die Wahlkampfhütte wird für die Bochumerinnen und Bochumer montags bis samstags von 12:00 bis 18:00 geöffnet sein.

 „Wir freuen uns, dass die heiße Phase des Wahlkampfs nun endlich losgeht. Der direkte Kontakt mit den Bochumerinnen und Bochumern an der Wahlkampfhütte oder an den dezentralen Ständen in den Stadtteilen ist für uns als LINKE immer besonders wichtig.

Es ist unser Verständnis von Demokratie, Politik für die Mehrheit der Menschen zu machen. Das geht nur, wenn wir wissen wo der Schuh konkret drückt und was sich ändern muss“, so Hannah Bruns, Sprecherin der LINKEN in Bochum.

Amid Rabieh, Sprecher der LINKEN in Bochum, ergänzt: „Das war ein kraftvoller Auftakt für den Straßenwahlkampf. Wir laden alle herzlich ein, vorbei zu kommen und sich im direkten Gespräch von den Positionen der LINKEN zu überzeugen. Auch unser Programm zur Landtagswahl kann hier abgeholt werden.“

Gelegenheit dazu den Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der LINKEN Christian Leye, Amid Rabieh und Sabine Lehmann auf den Zahn zu fühlen, gibt es auch am Samstag um 11:00 an der Wahlkampfhütte. Unter der Moderation des Wahlkampfleiters Moritz Müller werden die Drei sich und die zentralen Kernpunkte des Wahlprogramms vorstellen. Anschließend gibt es im Rahmen eines offenen Mikrofons oder im persönlichen Gespräch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.